Amboseli NP / Tsavo NP / Chyulu Hills

zurück

Noch ein Superlativ, denn der Tsavo National Park ist Kenias größtes Wildschutzgebiet. Durch vulkanische Tätigkeit wurde hier ein unterirdisches Flusssystem gebildet, das bei Mzima Springs zutage tritt. Diese geologische Vergangenheit ist auch in den nahen Chyulu Hills zu erkennen, deren sanfte Hügel bei gutem Wetter einen fantastischen Ausblick bis hin zum Kilimanjaro gewähren.

Der Kilimanjaro, Afrikas höchster Berg mit seiner Schneehaube, liegt zwar in Tanzania, dominiert jedoch auch die Landschaft am Amboseli National Park und bildet ein fantastisches Bühnenbild für die Tierwelt. Nicht erst seit Hemingways Büchern werden die Reisenden vom Anblick dieses Berges verzaubert.

Finch Hattons
Finch Hattons, der Name dieses Großwildjägers ist spätestens nach 'Jenseits von Afrika' für jedermann ein Begriff. Hier im Tsavo West befinden Sie sich in einem der klassischen früheren Jagdgebiete dieser 'Big White Hunters'. Natürlich geht es heutzutage nur noch mit der Kamera auf Pirsch durch die weiten Savannen und entlang der bewaldeten Flussufer.

Ol Donyo Wuas
Dieses Camp ist zwar nur eine kurze Flugstrecke von Tsavo und Amboseli entfernt, gehört jedoch trotzdem zu den eher abgelegenen Camps in Kenia. Die auf Pfahlbauten errichteten Chalets bieten einen ungehinderten Blick über die Ausläufer der Chyulu Berge bis hin zum Kilimanjaro.

Tortilis Camp
Tortilis liegt am Rande der Amboseli-Ebene in einem der wenigen noch bewaldeten Gebiete dieses Nationalparks an den Ausläufern der Llimbarishi Hills und bietet sogar noch aus 50 Meilen Entfernung einen spektakulären Blick auf den Respekt heischenden Kilimanjaro, den höchsten Berg des afrikanischen Kontinents. Vor dieser Kulisse ist der Besuch des angrenzenden Amboseli Parks ein viel gerühmter Höhepunkt jedes Kenia-Aufenthaltes.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum