Kenia

zurück

Kenia ist wohl das klassischste aller Safari-Länder. Die Tradition geht zurück auf die Kolonialzeit und die Ära der ‘Big White Hunters’, der Großwildjäger. Heute wurden diese von den Fotografen abgelöst, die hier reiche Beute finden: kultureller Reichtum, landschaftliche Reize und Tierwelt – alles in einem.
Die Wildschutzgebiete Kenias, allen voran die Masai Mara, der Amboseli und Tsavo National Park, die Seen im Ostafrikanischen Grabenbruch sind weltbekannt. Natürlich konzentriert sich in der Zeit von Ende Juli bis Oktober das Interesse auf die Masai Mara, wenn sich 1,5 Millionen Weißbartgnus und Hunderttausende Gazellen und Zebras auf ihre Wanderung von der Serengeti in Tanzania nach Norden begeben. In unüberschaubaren Massen überqueren sie den Mara Fluss auf der Suche nach Nahrung – umkreist von großen Löwenrudeln und anderen Raubtieren.
Die Nationalparks von Amboseli und Tsavo werden dominiert vom höchsten Berg Afrikas, dem Kilimanjaro, der allerdings in Tanzania liegt. Vor dieser Kulisse sind Pirschfahrten ein besonderer Genuss. Nicht minder beeindruckend ist Kenias höchster Berg, der Mount Kenya.
Besonders reizvoll sind Safaris in Kenia nicht zuletzt wegen der kulturellen Vielfalt. Ein Besuch in einer Masai Manyatta oder einem Luo Fischerdorf am Lake Victoria und die Fahrt durch die abgelegenen Dörfer der Samburu hinterlassen tiefe Eindrücke.

Klima: Durch die großen Höhenunterschiede hat Kenia verschiedene Klimazonen. Die Küstenregion ist tropisch bis subtropisch mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur zwischen 20° C und 35° C. Der Norden wird durch trockenes und heißes Klima bestimmt, wohingegen die Gebiete im Hochland eher trocken und kühler sind. Es gibt zwei Regenzeiten: die ‘große’ Regenzeit von April bis Mai und die ‘kleine’ Regenzeit von Ende Oktober bis Ende November.

Einreise: Visum erforderlich für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger (erhältlich auch bei Einreise).

Vorgeschriebene Impfungen: keine, Malariaprophylaxe und Hepatitis-Impfung empfohlen. Nachweis einer Gelbfieberimpfung wird bei Einreise aus manchen afrikanischen Ländern verlangt.

Kenia - Flamingos am Nakuru See
Amboseli - Blick auf den Kilimanjaro
Picnic - Elephant Pepper
Büffel beim Joy's Camp
Sundowner - Elephant Pepper
Über uns | Reisebedingungen | Impressum