Wild- und Naturschutzgebiete

zurück

SA-Leo-Gabi-032Südafrika hat viele und über das ganze Land verteilte Nationalparks. Der bekannteste ist natürlich der Kruger National Park. Mit seiner Länge von 350 km und Breite von ca. 60 km ist er unbestritten eine der Hauptattraktionen des Landes. Durch die Politik der ‘Peace Parks’ wurde der Park nach Mozambique und Zimbabwe geöffnet. So sollen die Tierwanderungen wieder uneingeschränkt ermöglicht werden. Die Gäste übernachten in einfachen, aber gut geführten Restcamps im Park und gehen im eigenen Pkw auf ’Pirsch’.

Eine luxuriöse Alternative zu den einfachen Unterkünften in den Nationalparks ist ein Aufenthalt in einer der Lodges der privaten Wildschutzgebiete Südafrikas. Hier werden frühmorgens und am späten Nachmittag ausgedehnte Pirschfahrten im offenen Geländewagen unter Führung eines erfahrenen Rangers und eines Spurensuchers durchgeführt, die immer bemüht sind, Ihnen die Tierwelt Afrikas im wahrsten Sinne des Wortes 'nahe' zu bringen. Nach Einbruch der Dunkelheit hat man Gelegenheit, die nachtaktiven Tiere zu beobachten. Auch geführte Wanderungen werden angeboten und öffnen dem Gast die Augen für die kleinen Lebewesen im Busch, die auf einer Pirschfahrt oft zu kurz kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über uns | Reisebedingungen | Impressum