Tanzania

zurück

In den letzten Jahren hat sich Tanzania immer mehr dem Tourismus geöffnet. Trotz wachsender Beliebtheit bietet das Land jedoch auch Abgeschiedenheit und Einsamkeit. Mit dem höchsten Berg Afrikas, dem Kilimanjaro, und dem tiefsten Punkt des Kontinents im Tanganyika See, präsentiert sich Tanzania als ein Land der Superlative. Allgemein bekannt ist vor allem der Norden des Landes. Die weiten Ebenen der Serengeti mit ihren großen Tierherden sind Hauptziel der meisten Safaris. Der zweitgrößte Nationalpark Afrikas und der älteste Park Tanzanias bietet die größte Konzentration an Raubtieren und wird dadurch natürlich auch zum meist besuchten Wildschutzgebiet des Landes. Im 600 m tiefen Ngorongoro Krater (der Kraterrand liegt auf 2300 m) ist durch seine räumliche Abgrenzung ein Mikrokosmos entstanden. Auf verhältnismäßig kleinem Raum findet man hier fast alle Tierarten Ostafrikas. Ein noch nicht so bekanntes und daher auch noch nicht so viel besuchtes Wildschutzgebiet ist das Selous Game Reserve weiter südlich, das von der UNESCO zum Welt-Naturerbe erklärt wurde. Der Rufiji und der Great Ruaha River dominieren die Landschaft im nördlichen Teil des Reservates, wo sich die Safari Camps befinden. Durch viele Seitenarme, Lagunen und Seen hat sich hier eine geradezu paradiesische Wasserlandschaft gebildet. An der Küste ist natürlich Zanzibar – die Gewürzinsel – die Hauptattraktion. Durch Elfenbein- und Sklavenhandel reich geworden, haben die arabischen Händler in der Stone Town prächtige Residenzen gebaut. Die Strände an der Ostseite der Insel sind ideal zum Ausklang einer Reise durch Tanzania.

Klima: Auch Tanzania hat wegen der großen Höhenunterschiede sehr unterschiedliche Klimazonen. An der Küste herrscht tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit vor, wodurch man auch Durchschnittstemperaturen von 25° C bis 33° C als relativ heiß empfindet. Das höher gelegene nördliche Tanzania zählt zu den kühleren Regionen, im Gebiet von Selous ist es trocken und heiß. Wie in Kenia gibt es eine ‘kleine’ Regenzeit (November bis Dezember) und eine ‘große’ Regenzeit (März bis April).

Einreise: Visum erforderlich für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger (erhältlich bei Einreise).

Vorgeschriebene Impfungen: keine, Malariaprophylaxe, Hepatitis-Impfung empfohlen. Nachweis einer Gelbfieberimpfung wird bei Einreise aus manchen afrikanischen Ländern verlangt.

Tanzania - Baumriese im Arusha National Park
Tanzania - Migration
Matemwe - Black Coral
Selous Safari Co. Boat Tour
Serengeti Kopjies
Über uns | Reisebedingungen | Impressum