Laikipia Plateau / Mount Kenya / Mount Meru

zurück

Die Bergwelt Kenias zieht nicht nur die Anhänger des alpinen Sportes in ihren Bann. Hier kann man neben ausgedehnten Wanderungen auch Afrikas Tierwelt erleben. Aber auch Ausritte auf Kamelen werden unternommen. Der Mount Kenya ist Afrikas zweithöchster Berg. Obwohl er sich direkt am Äquator erhebt, ist sein 5189 m hoher Gipfel schneebedeckt. Der Mount Meru und seine mit Sumpfgebieten und vulkanischem Gestein durchsetzten Naturschutzgebiete liegen östlich des Mount Kenya. Das Laikipia Plateau erstreckt sich von den Ausläufern der Aberdares bis hin zu den Ebenen des Northern Frontier District.  

Borana Lodge
Die riedgedeckte Lodge wurde von einem bekannten 'Buscharchitekten' auf dem Gipfel eines Berges errichtet und bietet fantastische Ausblicke auf die Umgebung und einen im Tal liegenden Damm, an dem sich regelmäßig Elefanten, Zebras und Giraffen zum Trinken einfinden.

Elsa's Kopje
Die Lodge Elsa's Kopje wurde nach der Löwin Elsa benannt, die durch den Film 'Born Free' von George und Joy Adamson berühmt wurde und die hier in die Wildnis zurück entlassen wurde. Die riedgedeckten steinernen Cottages verschmelzen mit der Landschaft am Mount Meru.

Loisaba Tented Camp
Am Rande des Laikipia Plateaus nahe dem Äquator gelegen, bietet die Loisaba Lodge wunderschöne Ausblicke bis hin zum Mount Kenya in der Ferne. Jedes Zimmer hat große französische Fenster und eine private Terrasse.

Loisaba - Starbeds
Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt der Loisaba Lodge mit den Samburu mit dem Ziel, die Wildnis und den Wildreichtum zu erhalten. Die Gäste wohnen in offenen Holzchalets, die auf hohen Holzplattformen errichtet wurden.

Sabuk Lodge
Die geschmackvollen und individuell dekorierten Cottages aus Stein und altem Zedern- und Olivenholz sind auf der Seite zur privaten Veranda offen, so dass man den schönen Ausblick auf den 150 m tiefer durch eine Schlucht fließenden Fluss ungehindert genießen kann.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum