Elsa's Kopje

zurück
Elsa's Kopje
Die luxuriöse Lodge Elsa's Kopje bietet einen atemberaubenden Blick auf die endlose Savanne Kenias. In einem der komfortablen Stein-Cottages untergebracht, bekommt man hier ein Gefühl für Weite, Harmonie und Eleganz. In Elsa’s Kopje, malerisch auf einem Hügel (= Kopje) über der weiten Savanne am Rand des Meru-Nationalparks gelegen, erlebt der aufmerksame Besucher das Blühen und Gedeihen des Ökosystems. Perfekt ausgebildete Führer erschließen den Gästen auf Touren im Geländewagen wie auch zu Fuß die artenreiche Flora und Fauna. Einer von vielen Höhepunkten des Aufenthaltes in "Elsa’s" ist das Frühstück am Hippo-Pool. Die Erlebnisse des Tages verarbeitet man dann bei gutem Wein, abwechslungsreichem Essen und perfektem Service im geschmackvoll eingerichteten Restaurant, der Lounge oder an der Bar. Den Alltag vergisst man am besten am einzigartigen Panorama-Pool oder genießt die Ruhe im großzügig und elegant eingerichteten Bungalow mit Blick in die Savanne. Von der Terrasse aus können vorbeiziehende Büffel, Elefanten, Giraffen und – mit etwas Glück vielleicht – Nachkommen der sagenumwobenen Löwin „Elsa“, die der noblen Herberge den Namen gab, beobachtet werden. Das Camp wurde auf dem Hügel errichtet, von dem man den Ort des ehemaligen George Adamson Camps überblicken kann. Die Felsen waren einst Spielplatz der berühmten Löwin Elsa.
 
Elsa's liegt in einem Gebiet mit minimalem Malaria Risiko. Als malariafrei können die Camps betrachtet werden, die höher als 4000ft liegen – Meru liegt ca 2400ft hoch. Die Zimmer von Elsa’s Kopje sind mit Moskitonetzen an Fenster, Türen und über den Betten ausgestattet.

Der Meru Nationalpark beheimatet ein 44km² große Nashorn-Schutzgebiet, das über 40 weißen (= Breitmaul-) und 20 schwarzen (Spitzmaul-) Nashörnern geschützten Lebensraum bietet. Die Größe dieses Schutzgebietes gewährleistet den Tieren das Gefühl, in freier Wildbahn zu leben. Das Aufspüren eines Nashorns ist daher wirklich eine Herausforderung! Elsa's Kopje ist zurzeit die einzige Lodge im Meru Nationalpark. Elsa’s Gäste haben den gesamten Park praktisch für sich. Aufgrund des hohen Baumbestandes ist der Park recht trocken, jedoch kann man in den 13 Flüssen und Quellen den Artenreichtum an Wassertieren bewundern. Die Lodge hat eine Sondererlaubnis für geführte Wanderungen, Angeln und nächtliche Pirschfahrten. Die Bergspitze des Mughwango Hill überblickt den Park und bietet ein atemberaubendes 360° Panorama.
 
Neben Pirschfahrten im Geländewagen bei Tag und Nacht bietet Elsa's geführte Buschwanderungen, Busch-Mahlzeiten, Tagesausflüge zum Tana River mit Lunchpaket, Sundowner, Angeln, Massagen, und auch kulturelle Ausflüge.
 

Über uns | Reisebedingungen | Impressum