Tanzania

Sand Rivers Selous - Kiba Point

zurück
Das Selous Wildreservat im Süden Tanzanzias ist das größte zusammenhängende Schutzgebiet ganz Afrikas. In diesem riesigen Areal wird täglich von neuem eine grandiose Aufführung des Fressens und Gefressen-Werdens, von Geburt und Tod, von Nahrungs- und Wassersuche gegeben. Ganz im Norden des Reservates, malerisch am Ufer des ruhigen Rufiji Flusses gelegen, befindet sich mit dem Camp Sand Rivers Selous ein außergewöhnlicher Logenplatz in dieser immerwährenden Aufführung des aufregenden Ökotheaters. 
Nur etwa 10 Fahrminuten entfernt im Busch liegt das private Camp Kiba Point mit seinen vier großen Chalets, deren Frontseiten offen sind. Auch im Badezimmer findet man ‚Bush Comfort‘, natürlich mit Toilette und Innen- und Außendusche - und das alles mit Ausblick. Zu jedem Chalet gehören ein privater kleiner Pool und eine geräumige Terrasse. Ein größerer Pool befindet sich beim Hauptgebäude, das - ebenfalls in offener Bauweise - unter einem beeindruckenden Rieddach eine gemütliche Lounge mit bequemen Sofas und Sesseln für die Siesta bereithält.

Die Landschaft um das Camp herum ist wild und abwechslungsreich. Schluchten und weite Ebenen, Wälder und Seen - viel Platz für aufregende Wildbegegnungen, die auf Sand Rivers Selous ebenso intim wie spektakulär ablaufen. Egal ob Sie sich vom Boot aus den Bewohnern des Rufiji näheren, im Geländewagen eine Löwenspur oder ein Rudel Wilder Hunde verfolgen, oder aber zu Fuß eine Herde Elefanten aufspüren und die Nacht bei offenem Feuer im Fly Camp unter dem Sternenhimmel verbringen, immer fühlen Sie sich bei den Mitarbeitern von Sand Rivers Selous in sicheren Händen.
Bei einem Aufenthalt in Kiba Point werden die Pirschfahrten und Exkursionen auf privater Basis durchgeführt. Auch das Camp Personal und der Chefkoch stehen den Gästen exklu-siv zur Verfügung.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum