Caprivi / Zambezi-Region

zurück

Im Nordosten Namibias gibt es ein Gebiet, das man getrost als geopolitische Verrücktheit bezeichnen kann. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hat Deutschland diesen nach dem Bismarck-Nachfolger Leo Graf von Caprivi benannten 460 km langen Landstreifen zwischen Angola, Zambia und Botswana im Tausch gegen Zanzibar zusammen mit Helgoland von den Briten erhalten. Ziel war ein Korridor zum damaligen Deutsch-Ostafrika, heute Tanzania. Und hier im Caprivi – heute auch Zambezi Region genannt – wird jeder eines Besseren belehrt, der meint, Namibia ist ein reines Wüstenland. Denn im Bwabwata Nationalpark, ehemals Caprivi Game Reserve, und im Mudumu National Park bietet sich der Anfang einer faszinierenden Wasserwelt, die weiter südlich in Botswana zum Okavango Delta wird. Somit kann der ausdauernde Namibia-Reisende dann mit Fug und Recht behaupten, in Namibia auch Flusspferde und Büffel gesehen zu haben.

Camp Kwando
Camp Kwando befindet sich etwa 25 km südlich der Ortschaft Kongola am Ufer des Kwando Flusses, der zwischen dem Okavango im Westen und dem mächtigen Zambezi Fluss im Osten fließt. Es liegt unweit des Mudumu National Park im Caprivi und ist daher ein guter Ausgangspunkt für alle, die diesen Park erkunden möchten.

Hakusembe River Lodge
Im äußersten Norden Namibias bewahrt die Kavango Region mit ihren satten Feuchtgebieten und dichten Waldebenen eine reiche landschaftliche Vielfalt. Hier bietet die Hakusembe River Lodge Besuchern die Möglichkeit, diese Region und ihre ursprüngliche Schönheit aus unmittelbarer Nähe zu erleben.

Kazile Island Lodge
Die Kazile Island Lodge liegt auf einer privaten Waldinsel in der Schwemmlandschaft des Kwando River und damit im Herzen des KAZA-Schutzgebietes. Gemeinsam mit der Schwesterlodge Nambwa ist Kazile einzigartig im gesamten Bwabwata Nationalpark.

Lianshulu Lodge
Die Chalets der Lianshulu Lodge stehen im Schatten von großen Jackalberry und Mangosteen-Bäumen am Ufer  des Kwando River in einer privaten Konzession des Mudumu National Park. Hier verbinden sich üppige Galeriewälder am Flussufer und weites offenes Marschland zu einer faszinierenden Wildnis, die man auf Bootstouren und Pirschfahrten im Geländewagen erkunden kann.

Mahangu Safari Lodge
Die gemütlich eingerichtete, grasgedeckte Mahangu Safari Lodge liegt angrenzend an die beiden Nationalparks Mahango und Babwata in der Nähe der Ortschaft Divundu. Die einfache Lodge bietet Unterkunft in Bungalows und Safarizelte, die alle über Klimaanlage und eigenes Bad verfügen.

Nambwa Lodge
Die Nambwa Lodge liegt in der Zambezi Region, auch als Caprivi Streifen bekannt, am westlichen Ufer des Flusses Kwando, im Bwabwata Nationalpark. Die exklusive Zeltsuiten wurden auf Plattformen in die Kronen weit ausladender Bäume gebaut.

Namushasha River Lodge und Villa
Von der Terrasse hoch über dem Kwando, versteckt im Urwald der Uferzone, überblickt man alles: den Fluss, das wunderbare Refugium der Büffelherden und Elefanten und die endlose Landschaft, die ihren Farbglanz im Rhythmus der untergehenden Sonne ändert.

Nkasa Lupala Tented Lodge
Bei der Nkasa Lupala Tented Lodge findet man das typische 'Afrika- Abenteuer' am Nkhasa Lupala National Park (ehemals Mamili National Park). Während Löwen brüllen, wilde Hunde bellen und die Elefanten trompeten, genießen die Gäste die schöne Umgebung und persönlichen Service.

Nunda River Lodge
Die Nunda Lodge liegt direkt am Kavango Fluss, zwischen den Popa Fällen und Ngepi Camp, und in unmittelbarer Nähe von Divundu und zwei Tierreservaten, dem Mahango Nationalpark und dem kürzlich proklamierten Bwabwata Park, welche vorher der Caprivi Park und Büffel Park waren.

River Dance Lodge
Die River Dance Lodge liegt inmitten von Schatten spendenden Bäumen an den Steilufern des Okavango Flusses in der Kavango Region an der Grenze zu Angola. Nur ca. 24 km von Divundu entfernt, ist sie ein idealer Zwischenstopp, um die Popa Fälle, das Mahango Wildschutzgebiet oder den interessanten Bwabwata Nationalpark zu besuchen.

Taranga Safari Lodge
Die Gäste der kleinen Taranga Safari Lodge am Ufer des Okavango River wohnen in schönen, zur Fluss-Seite hin offenen Zelthäusern, die im Schatten von großen Bäumen errichtet wurden.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum | Datenschutz | Pauschalreiserichtlinie