Balule und Klaserie

zurück

Auch das Balule und das Klaserie Private Nature Reserve grenzen ‚zaunlos‘ im Osten an den Krügerpark. Sie liegen zwischen Hoedspruit und Phalaborwa und entstanden - wie die meisten der Schutzgebiete im Greater Kruger National Park - durch die Zusammenlegung privater Farmen. Der Olifants River, der das ganze Jahr über Wasser führt, durchquert das inzwischen 35000 ha große Gebiet, bevor er weiter in den Krügerpark fließt. Geografisch zählt das Gebiet zum subtropischen Lowveld mit verschiedenen Ökozonen, was eine vielfältige Flora mit sich bringt.

Greenfire Game Lodge
Diese intime, kleine Lodge liegt im 30.000 Hektar großen Balule Nature Reserve, angrenzend an den Kruger National Park. Die komfortablen verglasten Chalets sind zwischen großen, schattigen Bäumen verteilt. 

Mohlabetsi Safari Lodge
Die kleine, in herzlicher Weise geführte Mohlabetsi Safari Lodge ("Place of sweet waters") liegt im Balule Nature Reserve angrenzend an den Kruger National Park und das Timbavati Game Reserve. Die liebevoll eingerichteten riedgedeckten Rondavels (Rundhütten mit Bad) sind im ethnischen Stil dekoriert und stehen unter großen Schatten spendenden Bäumen. Zur Erfrischung während der heißen Jahreszeit gibt es einen Deckenventilator und eine Außendusche. Sonst kann man ins kühle Nass des Pools tauchen oder sich in eine der Hängematten zurückziehen, die zwischen den großen schattigen Bäumen aufgespannt sind.

Makumu
Makumu ist der ideale Ort, um in die afrikanische Kultur einzutauchen und die Wildnis des afrikanischen Buschs kennenzulernen. Der Name Makumu stammt aus der Sprache Xitsonga und bedeutet unter anderem ‘offener Raum‘ und ‘endlose Sicht‘.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum | Datenschutz | Pauschalreiserichtlinie