Simbavati River Lodge

zurück
Die Simbavati River Lodge ist unter Schatten spendenden alten Jackalberry und Leadwood Bäumen am Ufer des Nhlaralumi River errichtet. Hier im Herzen des Timbavati Private Nature Reserve wohnen die Gäste in komfortablen Zelthäusern oder riedgedeckten Chalets mit 2 Schlafzimmern, bestens geeignet für Familien.

Hier kann man die Abgeschiedenheit in der Wildnis in Ruhe bestens genießen. Die modern ausgestatteten Badezimmer haben jeweils eine Badewanne sowie eine Innen- oder Außendusche und zwei Waschbecken. Sogar auf einen Föhn muss man hier im Busch nicht verzichten.

Das geräumige Haupthaus beherbergt eine Lounge und eine Bar. Die Mahlzeiten werden entweder in der in der Nähe befindlichen Boma unter dem Sternenhimmel oder im riedgedeckten Speiseraum eingenommen. Großzügige Terrassen sowohl am Haupthaus als auch bei den Unterkünften bieten ausgezeichnete Möglichkeiten für Tierbeobachtungen - man muss nur Ausschau halten, ruhig sein und die Tiere einfach kommen lassen. Wer es nicht ganz so ruhig liebt, kann sich auch im Pool tummeln.

Der Name der Lodge in der Sprache der hier heimischen Shangaan bedeutet ‚Ort, wo die Löwen von den Sternen herab kommen' und könnte in mehrfachem Sinn Programm sein, denn in den umliegenden 12000 ha Wildnis findet man bei den ausgedehnten Pirschfahrten nicht nur die "üblichen Big Five", denn das Timbavati Wildschutzgebiet beherbergt eine der seltenen Populationen weißer Löwen in freier Wildbahn. Hierbei handelt es sich nicht um Albinos sondern um eine genetische Disposition. Gegenwärtig kann man bei einem Aufenthalt in Simbavati mit etwas Glück zwei weiße Löwen beobachten, die in eine ‚normale' Löwenfamilie geboren wurden. Das Timbavati Private Nature Reserve grenzt an den berühmten Krüger Nationalpark und formt den so genannten Greater Kruger Park. Da es keine Zäune zwischen den Schutzgebieten gibt, können die Tiere ungehindert wandern. Ein erfahrener Ranger leitet die ausgedehnten Pirschfahrten in offenen Geländewagen, unterstützt von einem Shangaan Tracker, dessen Spürsinn und Kenntnis der Wildnis Garant sind für ein aufregendes Naturerlebnis. Morgens und am Nachmittag hat man Gelegenheit, Großwild wie Elefanten, Büffel, Giraffen oder Zebras und Kudus aufzuspüren. Wenn dann die Sonne untergeht und mit zunehmender Dunkelheit die nachtaktiven Tiere unterwegs sind, hat man vielleicht das Glück, Leoparden, Löwen und sogar Wild Dogs bei der Jagd zu erleben. Für Kinder wird ein spezielles Programm geboten, das ihr Wissen über das Leben in der Wildnis fördert. Auch zahlreiche kindgerechte Bücher über die Tierwelt Afrikas helfen dabei.

    

Über uns | Reisebedingungen | Impressum