Malawi

Freundliches Malawi

zurück
Lilongwe - Zomba Plateau - Mount Mulanje - Majete Game Reserve - Malawi See - Lilongwe

Malawi - noch immer ein Geheimtipp unter Afrika-Kennern - ist bei uns kaum bekannt.  Unsere Rundreise mit Englisch sprechender Reiseleitung führt durch dieses faszinierende Land, das beherrscht wird vom drittgrößten See Afrikas, dem Malawi See mit einer Länge von 600 km und 80 km Breite. In Malawi gibt es eine Fülle von verschiedenen Landschaftsformen: Berge, Seen, Hochplateaus, Savannen, Flusslandschaften, Zedernwälder und Teeplantagen wechseln sich ab. Beim Badeaufenthalt in einer bezaubernden Lodge direkt am See verbringen Sie einige unvergessliche Tage. Und Sie werden auch sicher feststellen können: wer nach Malawi kommt, trifft auf ein unzerstörtes Afrika und eine besonders freundliche Bevölkerung.

1. Tag: Lilongwe
Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Lilongwe werden Sie zu Ihrem Gästehaus in einem ruhigen Wohngebiet von Lilongwe begleitet. Der Rest des Tages steht für eigene Unternehmungen zur Verfügung.
Übernachtung: Burley House  ( ÜF)

2. Tag:  Zomba Plateau
Heute starten Sie in den Süden Malawis. Die Fahrt zum Zomba Plateau (ca. 2100m) dauert etwa 4-5 Stunden. Ihr Hotel hier ist ein günstiger Ausgangspunkt für Wanderungen auf dem Plateau. Am Nachmittag sollten Sie durch die duftenden Pinienwälder spazieren und die eindrucksvolle ornithologische Vielfalt entdecken. Bei längeren Touren (optional) sind auch Wasserfälle wie die Williams Falls und die Mandela Falls zu sehen. Von den Aussichtspunkten Emperor’s Viewpoint und Queen's Viewpoint bietet sich ein beeindruckender Blick. Zomba war bis 1975 die Hauptstadt des Landes, bis Lilongwe zur neuen Kapitale erklärt wurde. Zwei der interessantesten Sehenswürdigkeiten sind der botanische Garten und der Markt, der als der bunteste des ganzen Landes gilt.
Am Nachmittag können geführte Wanderungen, Birding-Touren oder Ausritte gebucht werden (fakultativ - nicht im Preis enthalten).
Übernachtung: Hotel Kuchawe Inn (HP)

3. Tag: Satemwa Tea Estate, Thyolo 
Die Reise geht weiter zu einer großen Tee- und Kaffeeplantage. Satemwa wurde 1923 von Maclean Kay, einem Schotten, gegründet. Er kaufte Satemwa und seine ersten landwirtschaftlichen Unternehmungen  waren zunächst Tabakpflanzungen, die dann 1928 durch Tee- bzw. Kaffeepflanzungen erweitert wurden. Sie haben Gelegenheit, die Plantage zu besichtigen und an einem "Tea Tasting" teilzunehmen.

Inmitten der Teeplantagen von Satemwa liegt die historische im Kolonialstil erbaute Lodge. 1928 wurde das Haus von Maclean Kay erbaut und war ursprünglich als Familienhaus vorgesehen. Heute zählt es zu einem der beliebtesten Gästehäuser in Malawis bezaubernder Gebirgslandschaft. Alle Zimmer verfügen über ein entsprechendes Ambiente und eine gute Küche verwöhnt alle Gäste
Übernachtung: Huntingdon House (VP)

4.Tag: Tagesausflug Mount Mulanje
Heute fahren Sie durch weite, grüne Teeplantagen zum Fuße des Mount Mulanje (3002m), des höchsten Berges in Zentralafrika. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Wandertag, bevor es zurück geht zur Lodge.
Übernachtung: Huntingdon House (VP)

5. und 6. Tag: Majete Game Reserve
Malawi zählt nicht zu den ausgesprochenen Safari-Gebieten, zu Süd-Malawi gehören jedoch auch tierreiche Gebiete - hier gibt es mehr Wildreservate als in jedem anderen Teil des Landes. Sie fahren zum Majete Wildlife Reserve, westlich des Shire Flusses gelegen. Sie wohnen in der Mkulumadzi Lodge, die sich in eine üppige, am Ufer eines Flusses gelegene Vegetation schmiegt und  im Schatten von riesigen Leadwood Bäumen liegt.

Die Lodge ist mit acht herrlichen, großzügig angelegten Chalets ausgestattet, jedes mit einem eigenen Aussichtsdeck. Die Gäste können sich am Pool entspannen, unter dem Sternenhimmel dinieren, sich zu Fahrten auf dem Fluss oder Safaris zu Fuß oder mit dem Fahrzeug aufmachen.
Das Majete Wildreservat erstreckt sich über eine riesige Fläche aus Waldland und Granitfelsen, malerischen Flusstälern und dichten Wäldern. Hier sind das sonst nur schwer zu findende Spitzmaulnashorn, Elefanten, Büffel, Rappen- und Elanantilopen sowie Kuh- und Nyalaantilopen zu Hause. Die Wiederansiedlung von Löwen, Leoparden und Geparden machte Majete zu einem vollwertigen Safari-Erlebnis.  

Das von Touristen noch weitgehend unentdeckte Majete ist Wildnis pur, wo sich jeder Ausflug in den Busch mit den erfahrenen Guides anfühlt wie ein neues Abenteuer. Während Ihres Aufenthaltes sind 2 Pirschfahrten im Programm enthalten. Sie wählen, ob Sie sich an weiteren angebotenen Aktivitäten beteiligen oder einfach nur die Seele baumeln lassen wollen.
Übernachtung: Mkulumadzi Lodge (VP)

7. bis 10. Tag: Monkey Bay, Malawi See
Die Fahrt geht hinunter in die Ebenen zum Lake Malawi nahe Monkey Bay. Hier können Sie sich  ein paar Tage am Sandstrand des riesigen Südwassersees erholen und die vielfältigen Wassersportmöglichkeiten nutzen: schwimmen, tauchen, um die schönsten tropischen Fische zu entdecken, die man sich nur vorstellen kann. Oder Sie buchen einen der diversen Angelausflüge (optional), vom 45 kg schweren Katzenwels bis zum kleinen Seewittling ist hier alles an die Angel zu bekommen, denn mit über 400 verschiedenen Arten ist der See überaus fischreich.

Die 8 Norman Carr Cottages liegen inmitten eines gepflegten Gartens.  Das Abendessen wird bei Kerzenschein im Restaurant mit Blick auf das türkisfarbene kristallklare Wasser des Sees serviert. Während Ihres Aufenthaltes sind zwei Aktivitäten pro Tag (ein Schnorchelausflug und eine Bootsfahrt im Licht der untergehenden Sonne) inkludiert. Gegen Gebühr: weitere Tauch- und Angelausflüge, Kanu-Verleih, Windsurfen, Segeln, Wasserski, Vogelbeobachtung, Golf in der Nähe.
Übernachtung: Norman Carr Cottages ( VP)

11. Tag, Lilongwe
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer nach Lilongwe zum Flughafen.


Im Preis enthalten: Rundreise mit Unterbringung und Verpflegung laut Beschreibung, Transfers mit Englisch sprechendem Fahrer/Reiseleiter, Nationalparkgebühren, alle genannten Pirschfahrten/Exkursionen, Wassersportarten laut Beschreibung.

Nicht enthalten: Reiserücktrittskostenversicherung, weitere Versicherungen, Anreise, nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, fakultative Exkursionen, persönliche Ausgaben, Visagebühren.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum