Südafrika

Imposantes Südafrika - Rundreise durch Südafrika in der Kleingruppe von Kapstadt nach Johannesburg

zurück
Kapstadt - Weingebiet - Kleine Karoo - Oudtshoorn - Garden Route - Port Elizabeth - Durban - Zululand - Swaziland - Krügerpark - Panorama Route - Johannesburg
(mit Deutsch sprechender Reiseleitung)


Map-SA-Romantik u HöhepunkteUnsere 15-tägige Rundreise in der Kleingruppe (4 - 16 Personen - Abfahrten mit Deutsch sprechender Reiseleitung siehe Preisliste) führt Sie durch dieses wunderschöne Land von Kapstadt bis Johannesburg. Tiefe Canyons und steil aufragende Berge, weiße Sandstrände und trockene Savannen, tierreiche Reservate und Städte, in denen das Leben pulsiert - das alles bietet Ihnen diese Reise nach Südafrika! Erleben Sie die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt, außergewöhnliche Naturschönheiten und liebenswerte Menschen! Bei dieser Kleingruppenreise auf besonderer Route, inklusive Swaziland, wohnen Sie in ausgesuchten Hotels der gehobenen Mittelklasse, Lodges und Resorts. Die Tour wird auch in Gegenrichtung durchgeführt.
Kommen Sie mit auf eine einzigartige Reise durch ‚eine Welt in einem Land‘ - kommen Sie mit nach Südafrika!

1, Tag: Kapstadt
Nach unserer Ankunft am Internationalen Flughafen Kapstadt werden wir bereits erwartet. Der Transfer in Ihr gebuchtes Hotel ist organisiert. Der Rest des Tages steht zu Ihrer Verfügung. Nutzen Sie die Zeit und unternehmen Sie schon einen ersten Bummel durch diese wirklich sehenswerte Stadt.
Übernachtung: Pepper Club Hotel o.ä. (ÜF)

2. Tag: Kapstadt
Nach dem Frühstück werden wir vom Hotel abgeholt und nehmen an einer Stadtrundfahrt durch Kapstadt teil. Während der Stadtrundfahrt besuchen wir das älteste Gebäude des Landes, das Castle of Good Hope, das Südafrikanische Museum aber auch die modernen und lebendigen Viertel an der Victoria & Alfred Waterfront. Wir werden vieles über die sogenannte "Mutterstadt" Südafrikas erfahren - von ihren historischen Anfängen bis hin zur heutigen, modernen Zeit. Sollte das Wetter es erlauben, können wir auch auf den Tafelberg hinauffahren (wetterabhängig und daher nicht eingeschlossen).
Übernachtung: The Pepper Club Hotel o.ä. (ÜF)

3. Tag: Weinregion
Heute erwartet uns ein ganztägiger Ausflug in die bekannte Weinregion. Südafrika zählt zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten der Welt. In der Provinz Westkap, im Boland, so bezeichnet man die rund um Kapstadt gelegenen Regionen, befinden sich die Weinanbau-Hochburgen. Durch die Fruchtbarkeit des Bodens an den Ausläufern der Tafelberg-Gebirgskette und aufgrund des hervorragenden Klimas reifen hier die Trauben der Weine, für die Südafrika so berühmt ist.
Wir gelangen in das Herz der Weinregion und kommen an eindrucksvollen Bergketten, Weinbergen und ländlichen, im kapholländischen Stil erbauten Gutshäusern und Siedlungen vorbei. Am späten Nachmittag kehren wir nach Kapstadt zurück.
Übernachtung: The Pepper Club o.ä. (ÜF)

4. Tag: Kaphalbinsel
Nach dem Frühstück brechen wir zu einer Tour um die Kaphalbinsel auf. Wir fahren dabei an schönen Stränden sowie an historischen und malerischen Dörfern vorbei. Chapman’s Peak, Hout Bay oder auch die hochaufragende Landspitze Cape Point sowie das Kap der Guten Hoffnung sind die Höhepunkte dieses Ausflugs.
Übernachtung: The Pepper Club Hotel o.ä. (ÜF)

5. Tag: Kapstadt - Route 62 - Oudtshoorn
Heute verlassen wir Kapstadt und reisen entlang der bekannten Route 62 und durch die Halbwüste der Kleinen Karoo nach Oudtshoorn. Bevor wir Oudtshoorn näher erkunden, steht ein besonderes Highlight auf dem Plan: die Cango Caves, eine der größten Tropfsteinhöhlen der Welt und zugleich eines der bekanntesten Naturwunder Südafrikas. Der Farmer Jacobus van Zyl entdeckte diese Höhlen im Jahre 1780, als er einem Schaf folgte - erforscht wurde das weit verzweigte Höhlensystem aber erst knapp 200 Jahre später.
Übernachtung: De Opstal Country Lodge o.ä. (ÜF).

6. Tag: Oudtshoorn - Garden Route
Oudtshoorn ist die "Federn-Hauptstadt" der Welt und durch die große Anzahl an Straußenfarmen bekannt geworden. Nach dem Frühstück besuchen wir eine dieser berühmten Straußenfarmen und nehmen an einer Führung teil, bevor wir Oudtshoorn wieder verlassen und es weiter zur berühmten Garden Route geht. Wir fahren über den majestätischen Outeniqua Pass in Richtung George und erreichen schließlich Knysna, den bekanntesten Ort an der Garden Route. Knysna liegt eingebettet zwischen Wäldern, Bergen und dem Meer und ist durch ihre einzigartige Lagune bekannt. Wir nehmen zuerst an einer Stadtbesichtigung teil und wenn das Wetter es erlaubt, unternehmen wir noch eine Bootsfahrt auf der Lagune und fahren dabei auch zu den Knysna Heads, einer schmalen, felsigen Einfahrt, durch die die Lagune mit dem Ozean verbunden ist.
Die Knysna Waterfront ist eine Miniausgabe der Kapstadt Waterfront und sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen sehr beliebt, denn die netten und hübschen Boutiquen, Souvenirläden, Cafes und Restaurants laden zum Verweilen ein. Am späten Nachmittag fahren wir nach Plettenberg Bay, dem heutigen Übernachtungsziel.
Übernachtung: The Country House o.ä. (HP)

7. Tag: Plettenberg Bay
Nach dem Frühstück steht der Besuch des "Elephant Sanctuary" auf dem Programm. Mit Hilfe der zahmen Elefanten und den gut geschulten Guides begegnen wir den wilden Elefanten hier von Angesicht zu Angesicht, können die zahmen Elefanten streicheln, füttern und fotografieren - und mit ein bisschen Glück können wir sogar mit einem Elefanten ein Stück spazieren gehen - ein Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst! Am Nachmittag seht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: Wir besuchen das weltgrößte Vogel-Freiflug-Revier der Welt, den "Birds of Eden" Park. Er erstreckt sich mit seiner Kuppel über zwei Hektar einer weiten Schlucht. Im Inneren befinden sich eine geheimnisvolle Ruine und ein Wasserfall sowie ein Amphitheater, das mit über 200 Sitzplätzen für Besucher ausgestattet ist.
Übernachtung: The Country House o.ä. (HP).

8. Tag: Plettenberg Bay - Port Elizabeth
Nach dem Frühstück geht es weiter auf der letzten Etappe der Garten Route zum Tsitsikamma National Park. Der Park mit einer Fläche von knapp 30.000 ha wurde 1964 eröffnet und erstreckt sich über fast 100 km entlang der Küste zwischen dem Kap St. Francis und Plettenberg Bay. Er umfasst nicht nur den ursprünglichen Urwald an Land, sondern auch einen 5,5 km langen Küstenstreifen. Die Vegetation ist sehr vielfältig und der dichte Wald mit seinen alten, bis zu 40 Meter hohen Bäumen ist einer der letzten Urwälder Südafrikas. Außerdem gibt es eine artenreiche Vogelwelt, und vor der Küste sieht man je nach Jahreszeit häufig Delfine und Wale. Wir genießen einen Spaziergang über die Hängebrücke, die über die Schlucht des Storms River führt. Danach fahren wir weiter nach Port Elizabeth, unserem heutigen Übernachtungsziel.
Übernachtung: Radisson Blu Port Elizabeth o.ä. (ÜF).

9. Tag: Port Elizabeth - Durban
Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen und fliegen von Port Elizabeth nach Durban (nicht im Reisepreis eingeschlossen - kann ins Langstreckenticket integriert werden.)
In Durban treffen wir unseren neuen Reiseleiter und fahren ins Hotel, das sich direkt in Durbans Szene-Viertel "Florida Road" mit all seinen Restaurants, Cafes, Geschäften und viktorianischen Gebäuden befindet. Nach dem Check-in nehmen wir an einer Stadtbesichtigung teil und erleben die kulturellen und historischen Gegensätze hautnah.
Übernachtung: The Benjamin Boutique Hotel o.ä. (ÜF)

10. Tag: Durban - iSimangaliso Wetland Park - Mkuze
Nach dem Frühstück verlassen wir die Stadt und fahren entlang der North Coast zum iSimangaliso Wetland Park, der in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen wurde. Hier erwartet uns eine aufregende Fluss-Safari mit der großen Chance, Krokodile, Flusspferde und sehr viele Vogelarten ganz aus der Nähe zu beobachten. Anschließend fahren wir über St.Lucia weiter entlang der Elephant Coast in Richtung Mkuze zum Ghost Moutain Inn.
Übernachtung: Ghost Mountain Inn o.ä. (HP)

11. Tag: Hluhluwe-Imfolozi Park

Wir können den Vormittag nach Belieben zum Entspannen nutzen oder fakultativ an einer der Aktivitäten teilnehmen, die das Hotel anbietet. Am Nachmittag werden wir eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen mit sachkundigem Wildhüter im Hluhluwe-Imfolozi-Park unternehmen. Mit ein bisschen Glück können wir zahlreiche Tiere beobachten. Der Park ist über 96000 ha groß und ist für seine Rettungsaktionen zur Erhaltung des Breitmaulnashorns bekannt. Am späten Nachmittag kehren wir ins Hotel zurück.
Übernachtung: Ghost Mountain Inn o.ä. (HP)

12. Tag: Swaziland
Heute reisen wir weiter in das unabhängige Königreich Swaziland. Dieses winzige Bergreich hat viele längst vergessene Traditionen und Kulturen und auch eine wundervolle Landschaft zu bieten. Die Fahrt geht zunächst in die Ubombo Berge mit fantastischen Ausblicken über den Lake Jozini. Unterwegs besuchen wir noch ein örtliches, authentisches Zulu-Dorf, in dem wir Einblicke in die Kultur und Lebensweise der Zulu in der heutigen Zeit erhalten. Es geht weiter von KwaZulu Natal über das Städtchen Big Bend nach Swaziland, wo wir am Nachmittag die Swazi Candle Fabrik besuchen. Hier wird jede Kerze von Hand und nach der Tradition der "Millefiore" hergestellt - jede Kerze ist ein Unikat und es ist erstaunlich, welche Vielfalt an Mustern und Formen vorhanden ist. Anschließend fahren wir zu unserem Hotel im schönen Ezulwini Valley.
Übernachtung: Royal Swazi Sun o.ä.(ÜF)

13. Tag: Swaziland - Hazyview
Weiter führt die Reise durch Swaziland zu einem Besuch des Handwerkermarktes in Mbabane. Anschließend fahren wir weiter zur Ngwenya Glasfabrik, wo wir eindrucksvolle Skulpturen und andere Kunstgegenstände aus geschmolzenem Glas bewundern können. Bevor wir das Königreich verlassen, erfahren wir im Matsamo Cultural Centre Village noch viel über die traditionelle Swazi-Kultur und nehmen dort noch das Mittagessen ein. Bei Jeppe's Reef verlassen wir das Königreich und gelangen zurück nach Südafrika. Wir befinden uns nun in der Provinz Mpumalanga und es geht weiter nach Hazyview.
Übernachtung: Hazyview Landhotel o.ä. (VP)

14. Tag: Hazyview - Krüger National Park - Hazyview

Am frühen Morgen erwartet uns ein besonderes Highlight. Wir fahren mit offenen Geländewagen in den bekannten Kruger Nationalpark, der bereits 1898 von dem damaligen Präsidenten gegründet wurde, dessen Namen er trägt. Mit nahezu 2 Millionen Hektar bietet dieser weltbekannte Park einen der besten Plätze Südafrikas zur Tierbeobachtung und beheimatet eine unglaubliche Artenvielfalt an Flora und Fauna. Mit ein bisschen Glück können wir zahlreiche Tiere, darunter auch die ‚Big Five‘, beobachten. Am Nachmittag geht es ins Hotel zurück, wo wir Zeit zur freien Verfügung haben und relaxen können. Wer möchte, kann noch an einer Safari zum Sonnenuntergang teilnehmen und den Nationalpark und seine Bewohner in den ruhigen Abendstunden genießen (nicht im Reisepreis enthalten).
Übernachtung: Hazyview Landhotel o.ä. (HP)

15. Tag: Panorama Route - Johannesburg
Heute erkunden wir die landschaftlichen Schönheiten entlang der Panorama Route. Der spektakulärste Abschnitt dieser Strecke ist der Blyde River Canyon. Von zahlreichen gut positionierten Aussichtspunkten hat man einen Blick auf die 33 km lange Schlucht. Wir besuchen die Bourkes Luck Potholes und den Aussichtspunkt Three Rondavels, von wo wir einen fantastischen Blick in die Schlucht genießen können. Wenn Wetter und Zeit es erlauben, halten wir noch am ‚God’s Window‘ - dem Fenster Gottes. Anschließend fahren wir nach Johannesburg, wo unsere Rundreise endet.


Wir organisieren gerne auch die Flüge für Sie. 


Im Preis enthalten: Rundreise im klimatisierten Kleinbus mit Englisch oder Deutsch sprechendem Fahrer/Reiseleiter (siehe Termine), Unterbringung in den genannten Hotels der gehobenen Mittelklasse oder ähnlich, Verpflegung wie beschrieben, alle angegebenen Ausflüge, 1 Reiseführer/Buchung.

Im Preis nicht enthalten: Reiserücktrittskostenversicherung, weitere Versicherungen, Flüge, nicht angegebene Mahlzeiten und Ausflüge, Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Visakosten. 
Mindestteilnehmer:  4 Personen [Teilnehmerhinweise]
Maximalteilnehmer: 16 Personen

Über uns | Reisebedingungen | Impressum