Jacanas SONDERREISEN

Selinda Adventure Trail

zurück


Der Selinda Adventure Trail bietet eine überwältigende Art der Safari, eine ausgewogene Kombination von Wanderungen und Kanutrips mitten in der abgeschiedenen Selinda Reserve im Norden Botswanas - und das Ganze kombiniert mit Heli-Flügen über die Wildnis!

Da der Wasserstand des Selinda Spillway nicht vorhersagbar ist, wurde aus dem ‚Selinda Canoe Trail‘ der ‚Selinda Adventure Trail‘. Das bedeutet, dass wir uns auf die Gegebenheiten vor Ort einstellen und sowohl Fuß-Safaris als auch Kanu-Safaris unternehmen, je nachdem, was uns die Natur anbietet.

Das Abenteuer beginnt mit einem Helikopter-Flug vom Selinda Airstrip, der uns tief ins 120000 ha große private Reservat in Richtung des Kwando und des Linyanti River bringt. Das Gebiet ist bekannt für seine Elefanten, Büffel, Sable und Roan Antilopen sowie Wildhunde, Geparden, Löwen und Leoparden und ist ein Paradies für Vogelliebhaber mit seinen etwa 300 verschiedenen Vogelarten. Abhängig von der Wasserhöhe im Selinda Spillway bewegen wir uns entweder im Kanu oder zu Fuß fort.

Jeder Tag beginnt beim Morgengrauen, wenn der Spillway am friedlichsten ist. Da bei den Kanu-Safaris keine bestimmte Entfernung pro Tag zurückgelegt werden muss, und auch weil die Gruppe die Ausrüstung in den Kanus mitnimmt, paddeln wir so lange, bis wir uns 'reif' für eine Pause fühlen. Wenn unser erfahrener Guide Aktivitäten am Ufer bemerkt, die eine nähere Untersuchung lohnen, geht es zu Fuß weiter.

Beim Paddeln auf dem Selinda Spillway kann man die Natur in vollen Zügen genießen. Wann immer es am Ufer etwas Interessantes zu sehen gibt, legt man eine Pause ein. Die ruhige Art der Fortbewegung ermöglicht fast unbemerkte Annäherung an manch bemerkenswerte und auch aufregende Tiergruppen. Das Camp wird am Flussufer aufgeschlagen, wo immer man sich am Ende des Tages gerade befindet.

Bei einer reinen Walking Safari tragen die Gäste nur einen Tagesrucksack und ihr Wasser. Die kleine Gruppe wird begleitet von einem bewaffneten Ranger und einem erfahrenen Spurensucher. Natürlich liegt dabei das Hauptaugenmerk auf der Sicherheit der Gruppe. Am späten Vormittag stärken wir uns bei einem ausgiebigen Brunch. Während des ganzen Tages stehen leichte Snacks bereit, damit wir bis zum Abendessen bei Kräften bleiben.

Vor Sonnenuntergang suchen wir eine passende Stelle für unser Lager. Die Kuppelzelte werden von der Crew schnell aufgeschlagen, bevor wir einen wohlverdienten 'Sundowner' am Lagerfeuer genießen. Nach dem Abendessen wird man sich bald zurückziehen und vielleicht noch den fremden Lauten der Wildnis lauschen, bevor die Anstrengungen des Tages ihren Tribut fordern. Auch eine Buschtoilette und Buschdusche mit warmem Wasser zählen zum Safari-Komfort.

Am späten Vormittag des letzten Tages erreichen wir den Endpunkt unserer Tour, wo wir bereits erwartet und anschließend im Landrover zum Selinda Airstrip gebracht werden. Aber auch eine Verlängerung im Selinda Camp oder im Zarafa Camp ist eine gute Idee - verdient haben wir es allemal.

Im Preis enthalten:

  • Helikopter-Flug vom Selinda Airstrip zum Startpunkt der Safari
  • 3 Nächte/4 Tage Camping-Safari mit Vollpension laut Beschreibung
  • Unterbringung in Zwei-Personen-Zelten
  • erfahrene Englisch sprechende Reiseleiter + Crew 
  • alle beschriebenen Exkursionen
  • alkoholische und nichtalkoholische Getränke (außer Premium Importspirituosen/-weine)
  • Parkeintrittsgebühren
  • Transfer im Geländewagen zum Selinda Airstrip


Nicht im Preis enthalten: Anreise zum Treffpunkt, Versicherungen, Trinkgelder, evtl. Visakosten.



Safari (4 Tage / 3 Nächte)

Termine Je Person
17.07.2018
24.07.2018
30.07.2018
05.08.2018
11.08.2018
17.08.2018
23.08.2018
04.09.2018
10.09.2018
2508,00
02.05.2019
08.05.2019
15.05.2019
21.05.2019
27.05.2019
02.06.2019
10.06.2019
17.06.2019
22.06.2019
29.06.2019
05.07.2019
11.07.2019
17.07.2019
24.07.2019
30.07.2019
05.08.2019
11.08.2019
17.08.2019
23.08.2019
29.08.2019
04.09.2019
10.09.2019
2627,00
Preise pro Person in €
Über uns | Reisebedingungen | Impressum | Datenschutz | Pauschalreiserichtlinie