Südafrika

Marataba Trails Camp

zurück
Marataba Trails Camp ist speziell für eingefleischte Wanderer gedacht, die nach anspruchsvollen Trails in spektakulärer Landschaft in einem Reservat mit großem Wildreichtum suchen. Das Camp liegt in vollkommener Abgeschiedenheit und schmiegt sich an einen Berghang mit einem 180-Grad-Blick ins ‚Waterfall Valley‘. Die kleine Gästezahl sichert den absoluten Naturgenuss.
Die Vorgaben für den Architekten waren einfach: jeder Stein, jedes Fenster, jedes Möbelstück und die Dekoration müssen einen Bezug zur Umgebung haben. Der Focus liegt auf dem ‚Draußen‘ - die Lodge soll die Natur nur verstärken und komplementieren, nicht mit ihr konkurrieren. Gleichzeitig soll aber kein Kompromiss beim Komfort gemacht werden. Nur die besten Materialien - vom Holz bis hin zur feinsten Baumwollwäsche - wurden verwendet. Das Resultat ist ein Fluchtpunkt für alle, die der digitalen Welt einmal den Rücken kehren möchten.
Fünf luxuriöse Suiten beherbergen maximal 8 Gäste. Eine schöne Terrasse ist der ideale Ort, um nach den Hikes zu entspannen, im Südwinter lockt dann vielleicht eher der offene Kamin. Das Badezimmer ist ausgestattet mit einer ‚Rain Dance Shower‘ - mit Ausblick auf die unberührte Natur. Lounge und Dining Room sind im offenen Stil erbaut. Strom wird in eingeschränktem Maße solar erzeugt.

Das Marataba Reservat im Marakele National Park ist eine der landschaftlich reizvollsten Regionen im südlichen Afrika. Gigantische rote Felsformationen erheben sich aus den grünen Ebenen und charakterisieren den Park ebenso wie Gras bedeckten Hügel und tiefe Täler. Hier finden sich Gelbholzbäume und Zedern wie auch 5 m hohe Palmfarne (Cycads) und Baumfarne. Auch eine reiche Tierwelt ist vorhanden: Elefanten und Nashörner wie auch Großkatzen und ihre Beutetiere sowie eine vielfältige Vogelwelt sind hier heimisch. Die bedrohten Kapgeier haben hier die weltweit größte Kolonie von über 800 Brutpaaren.

Die Auswahl an verschiedenen Trails ist groß und deckt die ganze Bandbreite der unterschiedlichen Ökosysteme Maratabas ab. Welcher Trail der richtige ist, hängt lediglich ab von der Fitness der Teilnehmer und dem Schwierigkeitsgrad der Touren. Sicher ist jedoch eines: man wird bei jeder Tour aufregende Tierbeobachtungen machen. Die Marataba Guides sind Experten auf ihrem Gebiet und haben jahrelange Erfahrung in Fuß-Safaris durch Großwildgebiete. Jede Gruppe wird von jeweils zwei Senior Trails Guides begleitet.

Auf den Riverine Trails folgt man den natürlichen Bachläufen und wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch viele Wildtiere sehen. Die Gorge Trails führen weiter hinein in die Schluchten der Waterberge in kaum ‚erforschte‘ Gebiete, die nur zu Fuß zu erreichen sind. Auf manchen Touren kann man sogar in einem der Frischwasserpools schwimmen. Geschichtlich Interessierte können Höhlenmalereien, Überreste aus der Eisenzeit und sogar Relikte aus der Steinzeit erkunden. Einige der längeren Mountain Trails führen über die Bergrücken in benachbarte Täler. Die Ausblicke von den Gipfeln sind atemberaubend.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum