Kenia

Cottar's 1920's Camp

zurück
Das Cottar's 1920s Camp liegt in einem exklusiven Gebiet zwischen der Masai Mara, Serengeti und Loliondo. Hier findet sich vom Tourismus noch gänzlich unberührtes Land, das Reisenden absolute Privatsphäre  garantiert. Die Cottar's Tradition begann bereits 1919. Fast 90 Jahre später bietet man hier immer noch ein unvergleichbares Safarierlebnis und konzentriert sich auf das Wesentliche: Spitzenleistung und Qualität in jeglicher Hinsicht. So ist auch jedes der großzügigen, weißen Zelte mit luxuriösen Möbeln ausgestattet und mit Safari-Antiquitäten aus den 1920er Jahren dekoriert. Vor jedem Zelt befindet sich eine Veranda, während Gästen drinnen ein privater Ankleideraum, ein Badezimmer (mit Dusche, Spültoilette und altmodischer Wanne) und ein Schlafzimmer zur Verfügung stehen. Zwischen den Safaris lassen sich im Camp schöne Stunden verbringen. Die kleine Bibliothek verfügt über moderne Bücher, Bildbände und Magazine. Im natürlichen Swimmingpool oder in einer romantischen Hängematte genießt man die traumhafte Landschaft in der Umgebung des Camps. Küche und Service sind vom höchsten Standard, der sich inmitten des Buschfeldes finden lässt. Neben den Gaumenfreuden können Gäste sich auch mit einer Massage oder Aromatherapie verwöhnen lassen.
 
Das Camp liegt in einem der tierreichsten und landschaftlich schönsten Gebiete Afrikas. Cottar’s 1920’s Safaris erinnern an längst vergangene Zeiten, die Goldene Ära der Safaris mit all ihrer Romantik, Eleganz und Abenteuer umgeben von zeitloser und unberührter Natur, traumhaften Landschaften und Tieren in freier Wildbahn. Die Safaris werden mit modernen Geländewagen, auf Wunsch aber auch in authentischen Oldtimern durchgeführt. Man bemüht sich, jeder Gruppe oder jedem Paar einen privaten Ranger sowie einen eigenen Geländewagen zuzuteilen. Nur wenn alle belegt sind, teilt man sich einen Wagen. Auch Safaris zu Fuß oder bei Nacht werden angeboten, sowie kulturelle Besuche und nahe gelegenen Dörfern. Man kann im Fluss schwimmen oder fischen, Mahlzeiten im Bush einnehmen, sich bei einer Massage verwöhnen lassen oder einfach beim Sundowner die Seele baumeln lassen.  
 

Über uns | Reisebedingungen | Impressum