Südafrika

Garonga Safari Camp

zurück
Garonga Main Camp
Garonga Main Camp
Das Garonga Safari Camp bietet Ruhe, Naturschönheit und Artenreichtum und bezaubert den Gast vom ersten Augenblick an. Das vom Eigentümer selbst geleitete Camp zählt sicherlich zu den romantischsten in Südafrika. Die sechs hellen Zeltbungalows reflektieren die Farben und Texturen der afrikanischen Wildnis. Sie sind erhöht am Rande eines trockenen Flussbettes erbaut und ermöglichen von der Hängematte auf der großzügigen Terrasse und auch von den großen Betten mit Moskitonetzen fantastische Ausblicke. Zum bestens ausgestatteten indoor Badezimmer gibt es noch eine Außendusche.

Im sehr geräumigen, im offenen Stil erbauten Haupthaus mit seiner großen Terrasse und einem Infinity Pool findet sich für jeden Gast das richtige Eckchen. Die raffinierten Speisen werden an verschiedenen, liebevoll dekorierten Plätzen eingenommen.

Die Romantik findet ihren Höhepunkt in einem dezent beleuchteten Buschbad - das Garonga zu einem perfekten Ziel für Hochzeiten und Honeymoons macht.
Die Steigerung des ‚Safari Feeling‘ erfährt man ohne Zweifel bei einem ‚Sleep out‘, bei dem man die Nacht mitten im Busch in einem ‚Himmelbett‘ auf einer großen Holzplattform verbringt. Diese Nacht wird lange in Erinnerung bleiben, denn hautnaher kann man Afrikas Natur mit ihren nächtlichen Lauten wirklich nicht erleben.
 
Garonga Bush Bath
 
Garonga Sleep-out
 
Das Schwestercamp Little Garonga liegt unweit des Hauptcamps und bietet mit seinen nur drei Suiten ein Höchstmaß an Individualität. Die klimatisierten Chalets aus Stein, Holz und Ried lassen mit ihrer Lounge, dem Schlafzimmer, einem modernen Badezimmer und einer großen Außendusche keine Wünsche offen. Die private Terrasse mit Hängematte und einem kleinen Pool ist der beste Platz zum Entspannen zwischen den Pirschfahrten.  
Die Mahlzeiten werden, je nach Wetter, im Dining Room des Haupthauses, auf der Terrasse oder ganz privat eingenommen.
 
Little Garonga
 
Besonders stolz ist Bernie Smith, der Eigentümer Garongas, auf die Nachhaltigkeit seiner Camps, die sich als Musterprojekte für ökologisch verantwortlichen Safari-Tourismus erweisen. Dabei geht es nicht nur um Solarenergie, es gibt auch eine Biogasanlage und ein Brauchwasser-Reinigungssystem. Ein weiterer Aspekt der Verantwortlichkeit ist das vorbildliche Mitarbeiterdorf, das nur wenige hundert Meter von den Camps entfernt entstanden ist. Hier schließt sich der Kreis der Nachhaltigkeit und des fairen Umgangs mit Menschen und Natur.  

Über uns | Reisebedingungen | Impressum