Mozambique

Mozambique Explorer

zurück
Barra Beach Camp
Johannesburg - Krügerpark - Mozambique Transfrontier Peace Park - Xai-Xai - Inhambane - Maputo - Swaziland - Zululand - Johannesburg
 
MAP-MO-Mozambique ExplorerAuf dieser Tour erleben Sie eine Vielfalt verschiedener Landschaftsformen und vor allem Kulturen, beeinflusst von frühen Nomadenstämmen, arabischen Händlern, britischen Seefahrern und portugiesischen Kolonialisten. Mozambiques Reichtum für gestresste Europäer sind seine unberührte Wildnis, seine verlassenen Strände und die natürliche Schönheit der Landschaft. Diese Tour erschließt das erst kürzlich initiierte Transfrontier Peace Park-Projekt, das den Krügerpark Südafrikas mit riesigen Schutzgebieten auf mozambiquanischer Seite verbindet. Das Terrain ist oft rau und obwohl ein geländegängiges Safarifahrzeug genutzt wird, muss man immer wieder mit Verzögerungen und Strapazen rechnen. Schlechte Straßen, über die Ufer getretene Flüsse und ähnliche Erschwernisse können längere Umwege zur Folge haben. Hier ist Flexibilität und Gelassenheit gefordert - man wird jedoch vielfach dafür belohnt. Übernachtet wird in festen Unterkünften (Camps, Casitas und Hotels) 
  
1. Tag: Johannesburg - privates Wildschutzgebiet
Von Johannesburg geht es früh morgens nach Nordosten zum Blyde River Canyon und weiter ins Lowveld. Unterwegs halten wir an den zahlreichen Aussichtspunkten entlang dieses spektakulären Canyons und genießen diese grandiose Landschaft ausgiebig, bevor wir durch das Lowveld zu einem privaten Wildschutzgebiet angrenzend an den Krügerpark weiterfahren. Abends unternehmen wir bereits die erste Pirschfahrt.
Übernachtung: Greenfire Bushveld Lodge (VP und Pirschfahrt)
 
2. bis 4. Tag: Krügerpark
Frühmorgens geht es zu Fuß in den Busch auf der Suche nach dem Wild. Nach dem Brunch fahren wir in den Krügerpark, wo wir für die nächsten drei Nächte eine Unterkunft direkt im Park beziehen. Natürlich nutzen wir die Zeit für aufregende Pirschfahrten und erfahren dabei viel Interessantes über die Tier und Pflanzenwelt dieses weltberühmten Parks (1 x HP, 2 x VP).
 
5. und 6. Tag: Xai-Xai
Der Krügerpark ist Teil des Transfrontier Great Limpopo Peace Park-Systems. Hier überqueren wir die Grenze nach Mozambique zum Limpopo National Park. Wir fahren durch die Flutebenen des Limpopo, passieren einige kleine und geschäftige Dörfer und erreichen schließlich die Küste des Indischen Ozeans. Hier übernachten wir in einer hübschen Strandunterkunft, die erhöht auf einer Düne thront, die das Süßwasserseengebiet vom Meer trennt. Wir bleiben 2 Nächte hier und können dieses Gebiet sehr intensiv erkunden und genießen (2 x VP).
 
7. bis 9. Tag: Inhambane
Wir fahren weiter entlang der Küste, setzen mit einer Dhow über, während unser Guide mit dem Wagen um die Bay herum fährt und uns im alten Hafen der Stadt wieder erwartet. Wir haben Zeit, den geschäftigen Markt zu erkunden, bevor wir zu unserer Unterkunft fahren, wo wir in kleinen Casitas am Meer wohnen. Auch hier genießen wir den schönen Strand und wer möchte, kann sogar schnorcheln oder tauchen (zahlbar vor Ort). Am letzten Abend nehmen wir unser Dinner in einem Restaurant ein, wo wir frische Meeresfrüchte genießen (zahlbar vor Ort) (2 x VP, 1 x HP).
 
10. Tag: Maputo - Catembe
Erholt und sonnengebräunt erreichen wir die Landeshauptstadt Maputo. Im Rahmen einer Rundfahrt erkunden wir die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten, bevor wir nach Catembe weiterfahren, wo sich unsere heutige Unterkunft befindet. Maputo ist eine lebensfrohe Stadt mit Latino-Kultur, geschäftigen Märkten, Straßencafés, Musik und Nachtleben. Das Dinner nehmen wir heute in einem Spezialitäten Restaurant ein - wer möchte kann lokale Fischgerichte probieren und für die ganz Mutigen ist Peri-Peri Pflicht! (Abendessen vor Ort zahlbar) (HP).
 
11. Tag: Swaziland
Heute geht es zurück in den Busch und wir fahren weiter Richtung Süden ins Königreich Swaziland, wo wir schon am Nachmittag wieder an einer Pirschfahrt in einem Wildschutzgebiete teilnehmen. Übernachtung in einer komfortablen Unterkunft (VP).
   
12. und 13. Tag: Zululand
Heute geht es zurück nach Südafrika. Wir fahren durch Zululand, ein Gebiet, das einst von den Shaka Zulu regiert und beherrscht wurde. Auch hier können wir bei ausgiebigen Pirschfahrten in Wildschutzgebieten nicht nur die eindrucksvolle Landschaft genießen, sondern können uns auch auf die Spuren der speziell in diesen Wildschutzgebieten geschützten Wildtiere, unter anderem Breitmaul- und Spitzmaul-Nashörnern, begeben. Diese beiden Nächte verbringen wir in einer Bush Lodge (2 x VP).
 
14. Tag: Johannesburg
Quer durch KwaZulu Natal führt unsere letzte Etappe zurück nach Johannesburg. Unterwegs passieren wir noch viele Zulu-Dörfer, bevor wir am späten Nachmittag Johannesburg erreichen.


Hinweis: Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Flugbuchung, organisieren Ihren Flughafentransfer und eine Übernachtung in Johannesburg vor und nach der Safari. 
 
Im Preis enthalten: Safari ab/bis Johannesburg mit Verpflegung laut Beschreibung, Unterbringung in rustikalen Camps, Casitas und Hotels (bei EZ jeweils auf der Basis halbes DZ), alle beschriebenen Ausflüge, Parkeintrittsgebühren, Englisch sprechender Fahrer/Reiseleiter während der Safari.

Im Preis nicht enthalten: Reiserücktrittskostenversicherung, Flüge, nicht genannte Mahlzeiten und Ausflüge, Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Visakosten.
Gepäckbeschränkung: 15 kg/Person. 
Mindestteilnehmer:    6 Personen
Maximalteilnehmer: 17 Personen  [Teilnehmerhinweise]
 
 
 
 
 
 
 






Safari

Termine Preis Je Person
12.11.2017
03.12.2017
1795,00
Preise pro Person in €
Über uns | Reisebedingungen | Impressum