Uganda

Uganda Explorer

zurück
© Bert Duplessis
© Bert Duplessis
Entebbe - Lake Mburo NP - Bwindi Impenetrable Forest - Queen Elizabeth NP - Ruwenzori Mountains - Jinja - Entebbe
 
MAP-UG-Uganda ExplorerCamping-Safari
Die "Perle Afrikas" - Uganda - bietet eine einzigartige Vielfältigkeit. Wild lebende Tiere, die Schönheit der Natur und freundliche Einheimische, diese Kombination macht das Land zu einem Kleinod Afrikas. Unsere Tour mit Englisch sprechendem Reiseleiter führt Sie zu den Attraktionen Ugandas, dem natürlichen Lebensraum der Gorillas und Schimpansen, geheimnisvollen, im Nebel versteckten Dörfern und gewaltigen Wasserstraßen. Lernen Sie auch die noch weniger bekannten Schönheiten des Landes kennen, die auf Bäume kletternden Löwen, riesige Flusspferdherden und die große Vielfalt der Savannentiere. Die Tour umfasst ca. 2000 km des Landes, teilweise auf extrem schlechten Pisten, die Streckenführung ist abhängig vom Wetter und den örtlichen Bedingungen. Möglicherweise wird die Tour in umgekehrter Richtung durchgeführt. Ihre Bereitschaft, sich spontan auf neue Situationen einzustellen, wird mit unvergleichlichen Ausblicken belohnt.
Bei dieser Reise handelt es sich um eine so genannte 'Participation Safari', d.h. die Gäste bauen ihre Zelte selbst auf und helfen bei den Camparbeiten.

1. Tag: Entebbe - Kampala
Nach der Pass- und Zollkontrolle in Entebbe erfolgt der Transfer von ca. 45 Minuten nach Kampala am Lake Victoria. Übernachtung: Cassia Lodge (Ü)
Die Cassia Lodge liegt ruhig auf dem Buziga Hill, einem der sieben Hügel der Hauptstadt Kampala. Die Zimmer, die im Safaristil eingerichtet sind und den Gast mit einer Aussicht auf den See verwöhnen, verfügen über Satelliten-TV und Deckenventilator. Den Blick auf den Lake Victoria sowie auf die geschäftige Hauptstadt kann man auch von der Terrasse des Restaurants genießen. Nach einem Tag der Besichtigungen bietet der große Pool willkommene Abkühlung, bevor man zum "Sundowner" übergeht. 

2. Tag: Kampala - Lake Mburo National Park
Nach dem Frühstück beginnt unsere Rundreise. Wir fahren durch die Außenbezirke der pulsierenden Hauptstadt Kampala und machen uns auf den Weg nach Westen, unterwegs besuchen wir einen "drum market" und einen Obstmarkt und legen eine Pause am Äquator ein. Am Nachmittag erreichen wir den Lake Mburo National Park, bekannt für seine Wildherden und großen Flusspferd Populationen. Diese Nacht campieren wir am Ufer des Lake Mburo (HP).

3. Tag: Bwindi Impenetrable Forest
Der Tag beginnt mit einer Pirschfahrt oder einer Wanderung, danach verlassen wir den Park und fahren durch eine Landschaft von sanft geschwungenen Hügeln, durch Bananenplantagen und vorbei an Herden von Ankole-Rindern mit beeindruckender Hornlänge. Nachmittags fahren wir auf Schwindel erregenden Bergstraßen, vorbei an abgelegenen, in Nebel eingehüllten Dörfern in Richtung Bwindi Impenetrable Forest. Am Rande des Bwindi Forest schlagen wir unser Lager für die Nacht auf (VP). 

4. und 5. Tag: Bwindi - Gorilla Trekking 
An einem dieser beiden Tage werden wir den mit Sicherheit absoluten Höhepunkt unserer Tour erleben - das Gorilla Trekking! Wir teilen uns in kleine Gruppen auf und werden von einheimischen Guides zu den Berggorillas geführt. Wir verbringen einige Zeit bei einer der Familien von seltenen, wilden Berggorillas. Sollten alle Teilnehmer der Gruppe an einem Tag eine Besuchserlaubnis zum Gorillatrekking erhalten, können wir am anderen Tag Lake Bunyoni besichtigen. Unsere freie Zeit verbringen wir mit Spaziergängen zu kleinen Dörfern oder halten Ausschau nach den farbenprächtigen Vögeln, die hier leben (VP).

6. und 7. Tag: Queen Elizabeth National Park - Ishasha
Wir lassen Berge und Wälder hinter uns und ziehen weiter zum Queen Elizabeth National Park.
In unserem abgelegenen Camp verbringen wir die nächsten zwei Nächte. Ishasha ist bekannt für den Artenreichtum an Säugetieren, Reptilien und Vögeln, aber auch für die großen, auf Bäume kletternden Löwen. Auf unseren Pirschfahrten suchen wir in den großen Feigenbäumen nach Löwen und durchkämmen die Savanne nach Wild (VP).

8. Tag: Queen Elizabeth National Park - Kyambura

Wir starten früh und fahren quer durch den Park und den Maramagambo Forest in der Hoffnung, wilde Schimpansen und prächtige Vögel zu entdecken. Am Nachmittag erreichen wir die Kyambura Schlucht. Auf einer optionalen Wanderung treffen wir mit etwas Glück auf eine der dort lebenden wilden Schimpansen-Familien (nicht enthalten). Da die Besucherzahlen limitiert sind, werden möglicherweise einige aus unserer Gruppe erst am nächsten Morgen diesen Ausflug machen können. Wir campieren diese Nacht im Park (VP).

9. Tag: Rwenzori Mountains
Heute Morgen erkunden wir noch weiter den Park und fahren dann nach Norden in die Rwenzori Mountains, die Mondberge. Wir bauen unser Camp bei einem Gemeindezentrum auf und genießen bei einem ausgedehnten Spaziergang den Blick auf bäuerliche Dörfer. Wir wandern weiter zum Rwenzori Aussichtspunkt. Einige Berge erheben sich bis zu 5000 Meter über den Meeresspiegel, die Abhänge sind bewachsen mit tropischen Wäldern, die Bergspitzen jedoch oft schneebedeckt, ein faszinierender Anblick in der Nähe des Äquators! (VP)

10. Tag: Murchison Falls National Park 
Ein früher Start, wir verlassen die Berge und fahren zu den leuchtend grünen Teeplantagen, die Fort Portal umgeben. Auf meist rauen Schotterstraßen überwinden wir heute eine lange Strecke. Unser Tagesziel ist das Kaniyo-Pabidi Camp im Murchison Falls National Park. Dieses Camp wird vom Jane Goodall Institute geführt (VP).

11. Tag: Murchison Falls National Park, Victoria Nil

Am frühen Morgen begeben wir uns auf eine geführte Wanderung auf der Suche nach einer Gruppe von habituierten (an Menschen gewöhnten) Schimpansen. Wir hoffen, dass wir eine gute Stunde mit ihnen verbringen können, bevor wir wieder zum Camp zurückkehren. 
Dann geht es weiter zu den Murchison Falls, wo der Nil durch einen engen Spalt vierzig Meter tief ins Rift Valley stürzt. Wir verbringen noch einige Zeit hier, um die Fälle zu erkunden, dann geht es weiter stromabwärts und wir überqueren schließlich den Nil, um anschließend an einer Safari im nördlichen Teil des Parks teilzunehmen. Diese Nacht campen wir wild in einem Großwildreservat. (VP)
 
12. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary

Heute stehen wir früh auf und unternehmen eine gemütliche Bootsfahrt flussabwärts auf dem Nil.
Wenn wir Glück haben, sehen wir unterwegs vielleicht den seltenen Shoebill Storch sowie eine Menge anderer Vögel. (Sollte es nicht möglich sein, mit dem Boot zu fahren, dann setzen wir unsere Tour auf der Straße fort). Wir genießen die Wasserwelt noch ein bisschen, bevor wir zu unseren Fahrzeugen zurückkehren, den Park verlassen und zum Ziwa Rhino Sanctuary fahren. Ziwa wurde gegründet, um Nashörnern wieder einen ursprünglichen, geschützten Lebensraum zu bieten. Diese Nacht campen wir hier (VP).

13. Tag: Jinja
Wer möchte, kann morgens an einem Tracking auf den Spuren der Nashörner im dichten Busch teilnehmen (fakultativ - zahlbar vor Ort). Dann brechen wir unsere Zelte endgültig ab und starten in Richtung Jinja, wo wir unsere letzte Nacht relativ bequem im Adrift Camp verbringen. Bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant feiern wir unsere Tour und lassen alle Erlebnisse und Abenteuer noch einmal Revue passieren (HP - Abendessen auf eigene Kosten).

14. Tag: Jinja - Entebbe
Unsere Rundreise endet nach dem Frühstück. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es sind keine weiteren Ausflüge oder Mahlzeiten an diesem Tag im Preis enthalten, jedoch können wir selbstverständlich Ausflüge für Sie reservieren. Sie können z.B. an einer ganztägigen Wildwasser-Rafting Tour teilnehmen (eine der wildesten Touren der Welt!)  oder arbeiten Sie einen Tag an einem Projekt der örtlichen Gemeinde mit. Beide Ausflüge sind optional und vor Ort zu bezahlen.
Es ist ein Zimmer für Sie für diesen Tag im Adrift Camp bzw. in der Cassia Lodge in Kampala gebucht, egal, ob Sie vor Ort noch einen Ausflug unternehmen möchten oder einfach nur an der Quelle des Nils entspannen wollen (Ü).

15. Tag: Rückflug
Der Transfer zum Flughafen erfolgt rechtzeitig für Ihre Rück- oder Weiterflug.
(Bei einem Rück- oder Weiterflug am frühen Morgen wird in Entebbe übernachtet.)

Natürlich kümmern wir uns gerne um Ihre Flugbuchung. Wenn Sie Lust auf noch mehr Afrika haben, können Sie diese Uganda-Rundreise mit unserer Kenia-Tanzania-Rundreise kombinieren. Wir kümmern uns gerne um die Transfers/Flüge.

Im Preis enthalten: Rundreise mit Unterbringung und Verpflegung lt. Reiseplan (10 Zelt-Übernachtungen, 2 Übernachtungen im einfachen Chalet,  jeweils auf der Basis halbes DZ sowie 1 Übernachtung in der Cassia Lodge vor der geführten Rundreise und im Adrift Camp oder in der Cassia Lodge vor dem Rückflug), Transfers in geländegängigem Fahrzeug, Englisch sprechender Driver/Guide, alle genannten Ausflüge/Aktivitäten und Eintrittsgebühren, 1 x Schimpansen Tracking.
Bitte beachten: Gorilla Permit zahlbar vor Ort (z.Zt. US$ 600,- pP).

Im Preis nicht enthalten: Reiserücktrittskostenversicherung, Flüge, nicht genannte Mahlzeiten und Ausflüge, Gorilla Permit (zahlbar vor Ort - siehe oben),  zusätzliche Gorilla/Schimpansen Trackings, Schlafsack, Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Visakosten, fakultative Ausflüge.
Gepäckbeschränkung: 15 kg/Person.
Altersbegrenzung: 18 - 55
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen  [Teilnehmerhinweise]            Maximalteilnehmerzahl: 17 Personen

Über uns | Reisebedingungen | Impressum