Zambia

Valley and Lake

zurück
Zambia / South Luangwa Nationalpark - Malawi See

MAP-ZA- Valley and LakesDiese Tour ist eine einmalige Kombination von Safari und Entspannung: Gehen Sie auf Pirsch im South Luangwa National Park, einem unberührten und für seine landschaftliche Schönheit berühmten Safari-Gebiet, durch das die Mäander des Luangwa River ziehen. Lagunen, Galeriewälder und weite Ebenen beherbergen eine außerordentlich vielfältige Tierwelt von Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden über eine Vielzahl von Antilopenarten bis zu mehr als 400 Vogelarten.
Nach den aufregenden Tagen auf Safari wartet dann ein weiterer Höhepunkt auf Sie: der Malawi See. Die Nankumba Halbinsel zählt zu den schönsten Uferlandschaften des Sees und grenzt an den Lake Malawi National Park, der schon 1984 zum Welterbe deklariert wurde.

1. Tag: Lusaka - South Luangwa National Park 
Der Flug von Zambias Hauptstadt Lusaka nach Mfuwe dauert etwa eine Stunde. Hier werden Sie dann bereits von Ihrem Ranger erwartet, der Sie auf einer reizvollen Fahrt durch bäuerliches Gebiet mit kleinen Dörfern und auch Buschlandschaften zum Nkwali Camp bringt. Die aus einer Kombination von Rieddach und Zeltleinwand errichteten Chalets von Nkwali stehen am Ufer des Luangwa River und bieten einen schönen Ausblick auf den Nationalpark. Am späten Nachmittag gehen Sie dann schon das erste Mal auf Pirschfahrt. 

Nkwali Camp2. bis 6. Tag: South Luangwa National Park
Diese Tage können Sie im Nsefu Camp oder im Tena Tena Camp verbringen (Achtung: in der Green Season = Nov - Mai alle Übernachtungen in Nkwali). Die Geschichte des Nsefu Camp geht zurück in die Fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts, in die Anfänge der Fotosafaris. Die komfortablen Rundhäuser liegen in einer Biegung des Luangwa River und durch die großen Fenster oder von der Veranda aus hat man einen fantastischen Ausblick.

Auch das in völliger Abgeschiedenheit gelegene Tena Tena Camp liegt an dem alles bestimmenden Fluss. Mahagonibäume spenden Schatten für die großen Zelthäuser, die neben einem kleinen Ankleideraum, über ein open-air Badezimmer und eine große Terrasse verfügen, diesmal mit Blick auf ein Wasserloch.

Auf ausgedehnten Pirschfahrten und Fuß-Safaris erleben Sie Afrikas Wildnis im wahrsten Sinne des Wortes 'hautnah'. Im Geländewagen oder mit dem Ponton geht es in den Park. Je nach Absprache kehren Sie zum Lunch zurück zum Camp und entspannen am Pool, oder Sie unternehmen eine Ganztagespirschfahrt oder eine geführte Wanderung mit Picknick unter einem Schatten spendenden Baum am Ufer einer Lagune. Die Tageseinteilung ist flexibel - vielleicht Tena Tena Campmöchten Sie ja gleich wieder raus und kommen erst bei Dunkelheit zurück ins Camp, so können Sie dann auch viele nachtaktive Tiere beobachten. Eines ist sicher: jeder Tag bringt etwas Neues und Aufregendes - langweilig wird es nie.

7. Tag: South Luangwa National Park
Die letzte Pirschfahrt bringt Sie zurück zum Ausgangspunkt der Safari, dem Nkwali Camp, wo sicher gebührend Abschied vom Safarileben gefeiert wird. 

8. Tag: Malawi See
Nach dem Frühstück fahren Sie zurück zum kleinen Flughafen von Mfuwe und fliegen ins Nachbarland Malawi. Am Flughafen von Lilongwe, der Landeshauptstadt, werden Sie bereits erwartet. Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten geht es im Kleinflugzeug gleich weiter an die Ufer des Malawi Sees. Von der Landebahn aus ist es dann noch eine Fahrt von etwa 45 Minuten bis zum Ziel. Die 10 Villen von Pumulani verteilen sich über einen Hügel am Seeufer. Sie unterscheiden sich in Form und Stil, alle haben jedoch viel Platz: Schlafzimmer, Badzimmer und eine geräumige Sitzecke. Große Schiebetüren öffnen sich auf eine Veranda mit fantastischem Ausblick. 

Auch das Hauptgebäude mit Restaurant, Bar und weitläufiger Terrasse liegt hoch über dem See. Etwas unterhalb befindet sich der schöne Pool. Wer sich lieber am Seeufer aufhält, wird an der kleinen Bar mit Snacks und Erfrischungen verwöhnt. Alles in allem - der ideale Platz zum Entspannen.

9. bis 12. Tag: Malawi SeePumulani Dhow
Hier findet jeder sein eigenes Revier: wer ganz einfach entspannen möchte, genießt den Ausblick von seiner Terrasse oder vom Pool. Wer es aktiver möchte, hat die Wahl zwischen vielen Wassersportarten: Schnorcheln, Fischen, Segeln, Kayaking, Wasserski oder Wakeboarding (motorisierte Aktivitäten zahlbar vor Ort). Am Ende des Tages erklimmt man dann eine Dhow und segelt in den Sonnenuntergang.
Natürlich kann auch ein Ausflug zu einer der kleinen Inseln und ein Picknick organisiert werden (zahlbar vor Ort). Das Wasser ist so klar, dass man die Fische gut von Bord aus beobachten kann.

Der Malawi See ist einer der ökologisch vielfältigsten Seen der Welt. Er beheimatet mehr als tausend verschiedene Fischarten, einschließlich einiger hundert farbenprächtiger Cichlidenspezies, die man auf Tauchexkursionen beobachten kann. Wer sich für das echte Malawi-Dorfleben interessiert, wird herzlich aufgenommen. Malawi ist nicht von ungefähr bekannt als 'warm heart of Africa' - das bezieht sich nicht nur auf das Klima.

13. Tag: Ende der Tour
Heute geht es zurück zum Airstrip und im Kleinflugzeug nach Lilongwe, wo unsere Tour endet. 


Natürlich übernehmen wir auch gerne die Organisation Ihrer Langstreckenflüge.

Im Preis enthalten: Flugsafari ab Lusaka/bis Lilongwe laut Beschreibung, Transfers, Vollpension, Getränke ('local' drinks in Malawi), Nationalparkgebühren, alle Pirschfahrten und geführten Wanderungen in Zambia, nicht motorisierte Wassersportarten in Malawi, Wäscheservice. 

Im Preis nicht enthalten: Anreise, Flughafensteuern, Visagebühren, motorisierte Wassersportarten und Tauchen.
 

Über uns | Reisebedingungen | Impressum