Nambwa Lodge

zurück
Die exklusive Zeltsuiten der Nambwa Lodge wurden auf Plattformen in die Kronen weit ausladender Bäume gebaut. Sie verfügen über einen Schlafbereich, eine Lounge und eine große Aussichtsplattform sowie ein Badezimmer mit Wanne und Dusche und sind ausgestattet mit einem Moskitonetz, einem kleinen Safe und Steckdosen zum Laden von Akkus.
 
Befestigte Holzstege verbinden die Unterkünfte mit dem riesigen Zelt-Hauptgebäude, das auf einer vier Meter über dem Erdboden errichteten überdimensionalen Plattform steht mit atemberaubender Aussicht über das saisonale Schwemmland und auf ein nahe gelegenes Wasserloch. Hier befinden sich auch die Boma, eine kleine Bibliothek und die Restaurantebene mit individuellen Sitzgruppen, Lounge und Bar, der Pool und - auf einer separaten Plattform - eine Feuerstelle.
 
Die Nambwa Lodge liegt in der Zambezi Region, auch als Caprivi Streifen bekannt, am westlichen Ufer des Flusses Kwando, im Bwabwata Nationalpark. Damit befindet sich Nambwa im Herzen der Kavango Zambezi Trans Frontier Conservation Area (KAZA) - einer supranationalen Initiative der renommierten Peace Park Foundation.
Nambwa bietet Rückzugsraum für etwa 330 Vogelarten und viele Säugetierarten, darunter Elefanten, Löwen, Büffel, Flusspferde, Rappen- und Pferdeantilopen, Letschwe, Leoparden, Hyänen und die seltenen Afrikanischen Wildhunde.
 
Obschon im Bwabwata-Nationalpark, erkunden die Gäste von der Nambwa Lodge aus nicht nur tagsüber per Boot und Geländewagen die Wildnis, sondern können im 300.000 ha umfassenden Mashi-Schutzgebiet sogar der nachtaktiven Tierwelt nachspüren. Pirsch zu Fuß, per Boot, Besuche bei den lokalen Mayuni-Gemeinden oder Angelerlebnisse auf und am Kwando runden das prall gefüllte Programm ab.
 
Nambwa Lodge ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Mayuni Naturschutzbehörde. Ziel ist die Entwicklung des lokalen Tourismussektors, indem die örtlichen Dorfgemeinschaften in die Naturschutzbemühungen integriert werden. Außerdem gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den Einheiten gegen die Wilderei, die als wesentlicher Bestandteil der Wildschutzbemühungen etabliert wurden. Die Mayuni Gemeinde besitzt 15% Anteile an der Lodge und 90 % der Mitarbeiter werden aus den lokalen Dorfgemeinschaften rekrutiert und ausgebildet.

Über uns | Reisebedingungen | Impressum